der gute wecker

es gibt einen konstantin wecker, der ein richtig guter, ein ungezügelter ist.

dann gibt’s einen wecker, der nur mehr die kopie seiner selbst und seiner eitelkeit abgibt.

von ersterem wecker was packendes.

Dieser Beitrag wurde unter kultur, kunst, musik, poesie abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.