Archiv der Kategorie: leben

Vom Ziegenzottel, der Haarschlampe und dem Harry Blochwitz

Es war einmal. Nu, sagen wir, es war einmal ein Udo. Der hatte lange schwarze Haare und einen wilden schwarzen Bart. Da lag’s nahe, ihn Zottel zu heißen. Und weil er damals schon Ziegen zog, wurde schnell der Ziegenzottel aus … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein, der mensch, freunde, leben, persönlich | Verschlagwortet mit , , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Wir lassen uns unsere Krise nicht nehmen

„Wir zerbrechen uns den Kopf über die psychischen Folgen, die es für ein Kalb hat, wenn es zu früh von der Mutter getrennt wird, während wir zugleich behaupten, das Töten von Kindern im Nahen Osten sei eine vom Völkerrecht gedeckte … Weiterlesen

Veröffentlicht unter der mensch, faschismus, gesellschaft, krieg, leben, menschen, nazis, politik | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , | 1 Kommentar

nicht mehr kämpfen

fallen, stürzen, aufstehen nicht kämpfen kämpfen ist das vorwort fürs verlieren wollen – leben wollen gib dem leben platz nicht dem kampf und nicht dem tod dein leben nicht eine vorstellung davon wie die anderen das leben sich für dich … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein, leben, menschen | Verschlagwortet mit , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

über die worte der berufs-betroffenen

Der herr müller, welcher in sachen entwicklungshilfe bundes-ministern darf, wollte ein „milliardenschweres“ hilfsprogramm auflegen. Schon gehört, dass sich was tut? Der kollege aus dem innenministerium, der herr de maizière, kündigte an, die seenot-rettung auszubauen. Mal was gelesen drüber? Nicht nur … Weiterlesen

Veröffentlicht unter afrika, ausland, gesellschaft, krieg, leben, menschen, tod | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , | 2 Kommentare

asylsuchende menschen abschrecken

Es liegt eine katastrophe zurück. Hätte aber auch ohne germanwings kaum jemand registriert. Geschweige denn kommentiert. Schon gauweilers abschlaffer hätte wohl gereicht, das thema aus der abstiegszone der informationstabelle in die zweite liga zu torpedieren. – es geht schliesslich nur … Weiterlesen

Veröffentlicht unter achtung: satire, afrika, ausland, der mensch, europa, frankreich, leben, menschen, menschenrechte, politik | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

bei allem misstrauen: ein bisschen respekt

Ich bin, beschämt sei’s eingestanden, ein freund klarer ansprache. Was soll ich mit einem arschloch mich auseinandersetzen, wenn sich eine zähe argumentationsrunde mit einem ausrufezeichen hinter so schönen worten wie „flachwichser“ oder „fickfehler“ aufs trefflichste abkürzen lässt. In den tagen … Weiterlesen

Veröffentlicht unter afd, der mensch, faschismus, gesellschaft, leben, menschenrechte, persönlich, politik | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

ballade von der hanna cash

ein wunderschönes brecht-gedicht. ebenso schön vertont von hannes wader.

Veröffentlicht unter kultur, kunst, leben, musik, poesie | Verschlagwortet mit , , | Hinterlasse einen Kommentar

Morgens um drei

Morgens um drei kann’s auch schön sein. Draußen. In der Aue, die aus Tal besteht, ist niemand unterwegs. Kein Radfahrer auf dem Fußweg. Kein Obdachlosen-Quintett auf dem Bänkle. Kein Jogger in Leucht-Klamotten. Die Luft ist zum abbeißen. Auf den herbstlichen … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein, der hund, der mensch, leben | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

von 2114 aus gesehen

Wir schreiben das jahr 2114. Und blicken hundert jahre zurück. Als die menschen dem heiligen mammon huldigten und diese religion „globalisierung“ nannten. Wer die beim anderen namen beklagte – kapitalismus – und darin ein werk des teufels erkannte, wurde als … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein, der mensch, europa, geschichte, gesellschaft, gesetze, kirche, krieg, leben, politik, religion, strafe, tod, wirtschaft | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Olaf, seine mutter und ihre kriminelle vereinigung

Olaf, der gute-gute freund vom radwechsel hat eine kriminelle mutter. die lady leidet krankheitsbedingt starke schmerzen, was hilft ist cannabis. der legale, künstliche stoff aus den apotheken ist für normalverbraucherInnen unerschwinglich. weswegen frau sander andere wege geht, sich die zutaten … Weiterlesen

Veröffentlicht unter biografien, der mensch, gesellschaft, gesetze, leben, menschenrechte | Verschlagwortet mit , , , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar